home > - PM 6
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATAGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
art Karlsruhe 2008 im Kunstportal Baden-Württemberg


www.art-karlsruhe.de

28. Februar bis 02. März 2008 - art KARLSRUHE 2008

Art Karlsruhe im kunstportal-bw

Eigene Hymne eröffnet Süddeutschlands
"größte und schönste Galerie"

Gute Verkäufe zum Auftakt der fünften art KARLSRUHE

Mit einem Hauch von Exotik, dem Bekenntnis zur Kunst als Mittel des kulturellen Brückenschlags und einer beeindruckenden Besucherzahl wurde die fünfte art KARLSRUHE gestern eröffnet. Rund 12 000 Kunstinteressierte zählte die Karlsruher Messe- und Kongress-Gesellschaft (KMK) bei der Vernissage in den großzügigen Hallen – eine signifikante Steigerung im Vergleich zum Vorjahr (10 000 Besucher). Bereits zum Start der Messe konnten die Galeristen erste Erfolgsmeldungen verkünden. So verkaufte die Galerie Roland Aphold, Allschwil/Basel (CH), Günther Ueckers Arbeit "Feld" (2003) für 95 000 Euro.

Die Akzente bei der offiziellen Feierstunde setzten der Kulturstaatssekretär des Landes Baden-Württemberg, Dr. Dietrich Birk, Karlsruhes Oberbürgermeister Heinz Fenrich, Klaus Hoffmann, zukünftiger Geschäftsführer der KMK, der Projektleiter und Messe-Kurator Ewald Karl Schrade, Prof. Manfred Eichel, Kulturjournalist und langjähriger Moderator der ZDF-Sendung "aspekte", sowie der Sprecher von Sheikh Dr. Sultan Bin Mohammed Al-Quasimi, Herrscher des Emirats Sharjah. Alle Redner unterstrichen die Bedeutung der Karlsruher Messe als "größte und schönste Galerie Süddeutschlands". Kurz zuvor ertönte erstmals eine Hymne, die Carl-Robert Helg, Chordirektor des Badischen Staatstheaters, eigens für die art KARLSRUHE komponiert hatte.

Schon vor der musikalischen "Eröffnung" lagen über dem Messegelände exotische Klänge in der Luft. "Leaiwa" – so der Name einer Musik, die über tausend Jahre alt ist und sich zur Hälfte aus arabischen Quellen, zur Hälfte aus Suaheli speist – kündete von der Präsenz des Emirats Sharjah, das sich in diesem Jahr mit der Sonderschau in der dm-arena dem Publikum vorstellt. Blasinstrumente wie die "Sernai", verbunden mit dem trommelnden Rhythmus der "Shendoo", belegten akustisch die für einen westlichen Kunsthandelsplatz ungewöhnliche Vorstellung eines arabischen Landes. Die Offenheit und den weltwärts gewandten Blick der art KARLSRUHE rühmte auch der Sprecher des Herrschers von Sharjah, der den "europäisch-arabischen Dialog" als Weg der Verständigung würdigte.

Die fünfte Ausgabe der Kunstmesse (bis zum 2. März) führt erneut vor Augen, dass Kontinuität und professioneller Service die besonderen Trumpfkarten dieses jungen Kunst-Handelsplatzes im Südwesten Deutschlands sind. Schon der erste Blick in die geräumigen Hallen zeigt: Die art KARLSRUHE bietet für Galeristen und Kunden gleichermaßen beste Bedingungen für die Präsentation und den Erwerb von zeitgenössischer Kunst und Werken der Klassischen Moderne.

art KARLSRUHE: Do – Sa 12 – 20 Uhr, So 11 – 19 Uhr

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Wirklichkeit ungefiltert
Neues Künstlerporträt über Jo Winter

Accrochage in Houston, Texas
Galerie Sonja Roesch: Madeleine Dietz u.a.

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Verschiedene Kunstinstitutionen | art Karlsruhe im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg