home > - art KARLSRUHE 2018_10
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
        GRENZÜBERSCHREITUNGEN
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTMUSEUM STUTTGART
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        SAMMLUNG GRÄSSLIN St. GEORGEN
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        GALERIE EHINGEN
        BIETIGHEIM-BISSINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE NUENKIRCHEN
        KUNSTMUSEUM SINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GALERIE IM PETRUSHOF
        GEDOK KARLSRUHE
        art KARLSRUHE
        Weitere Kunstinstitutionen
        KAPRIZE - Kunst und Kultur
        Museum Würth Künzelsau
        Kunsthalle Würth Schwäbisch-Hall
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
art Karlsruhe 2018 im Kunstportal Baden-Württemberg

art KARLSRUHE 2018 im Kunstporta-bw

www.art-karlsruhe.de

22. bis 25. Februar 2018 - art KARLSRUHE 2018

art KARLSRUHE im kunstportal-bw

ARTIMA art meeting: Frauenpower im Kunstbetrieb

Kunstvermittlerinnen Patricia Kamp und Dr. Söke Dinkla im Kurzportrait

Patricia Kamp im ARTIMA art meeting auf der art KARLSRUHE.
Jährlich wird die art KARLSRUHE, in diesem Jahr vom 22. bis 25. Februar 2018, von einem zweitägigen, offen zugänglichen Symposium begleitet, das sich den Fragen des Kunstbetriebes widmet. Am Donnerstag, 22. Februar, und am Freitag, 23. Februar, behandelt das ARTIMA art meeting, unter der Moderation von Carl Friedrich Schröer, das Thema "Wie wir zur Kunst kamen" – warum sich Menschen für Kunst begeistern, sie befördern oder selbst produzieren.

art Karlsruhe im kunstportal-bw

Patricia Kamp ©-museum-frieder-burda
© Foto: Wolfgang Stahl_graphic_lightbox

Seit vielen Jahren wächst Patricia Kamp in die Aufgabe hinein, eine Sammlung aufzubauen und zu führen. Als Kunsthistorikerin sowie als erfahrene Galerie-Mitarbeiterin in Weltstädten wie New York und Paris bringt sie die besten Voraussetzungen mit, das Burda-Kunst-Engagement in die Zukunft zu führen. Der Sammler Frieder Burda engagiert sich seit Jahrzehnten für Künstler wie Georg Baselitz, Sigmar Polke, Arnulf Rainer und Gerhard Richter und zeigt seine Sammlung seit 2004 im Museum Frieder Burda in Baden-Baden. Seit 2016 repräsentiert Patricia Kamp, Frieder Burdas Stieftochter, die Sammlung und begeistert sich für die Maler und Bildhauer der folgenden Generation, beispielsweise für Nathalie Djurberg, Robert Gober, Katharina Grosse und Rodney Graham. Patricia Kamp berichtet von einem „Wechselspiel zwischen Abgrenzung und Kontinuität“. In Berlin betreibt sie seit Herbst 2016 einen Schauraum in dem nach und nach Werke des Sammlers Frieder Burda gezeigt werden, vom Expressionismus bis zu jüngsten Positionen aus dem Bereich der Gegenwartskunst. Zur art KARLSRUHE 2018 wird Patricia Kamp in Halle 1 der Messe eine umfangreiche Sonderausstellung kuratieren, die nicht nur einen Einblick in die Sammlung geben soll, sondern obendrein beweist, wie sehr Frieder Burda die Künstler und ihre Werke liebt. Am Donnerstag, 22. Februar, 13 Uhr, wird Patricia Kamp das ARTIMA art meeting eröffnen.

Skulpturenoffensive der art KARLSRUHE: Söke Dinkla an Tag zwei
Dr. Söke Dinkla, geboren 1962, ist Direktorin am renommierten Wilhelm Lehmbruck Museum in Duisburg und wirkt in nationalen und internationalen Jurys und Expertenkommissionen mit. Sie kuratierte wegweisende Ausstellungen wie Connected Cities, Jenny Holzer, Zeichen gegen den Krieg und jüngst die Ausstellung der Wilhelm-Lehmbruck-Preisträgerin Rebecca Horn. Söke Dinkla, die Kunstgeschichte in Hamburg studierte, promovierte 1996 bei Horst Bredekamp mit einer Dissertation über interaktive digitale Kunst, die heute als Standardwerk gilt. Sie leistete damit Pionierarbeit und schuf die Grundlagen für die kunstwissenschaftliche Forschung der neuen technologischen Kunst, die heute selbstverständlicher Teil der Skulptur der Gegenwart ist. Seit knapp fünf Jahren leitet sie das Lehmbruck Museum mit seiner in Europa einzigartigen Sammlung internationaler Skulptur der Moderne und seiner herausragenden Architektur des Brutalismus. „Ich hatte meine erste Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin von 1996 bis 2000 im Lehmbruck Museum. Es ist deshalb für mich eine ganz besondere Aufgabe, das Museum jetzt in die Zukunft zu führen,“ so Dinkla. Zu ihren wichtigsten Projekten gehört die Einführung der programmatischen Reihe „Sculpture 21st“ unter anderem mit Künstlern wie Danica Dakic, Antony Gormley, Jeppe Hein, Christian Keinstar und Tino Sehgal. Die Positionen der von Dinkla präsentierten Künstlerinnen und Künstler demonstrieren, dass es ihr gelungen ist, das Lehmbruck Museum als wichtigstes Museum der Skulptur neu zu positionieren und sowohl für ein junges Publikum als auch für Menschen aus unterschiedlichen Teilen der Gesellschaft attraktiv zu machen. Am Freitag, 23. Februar, 13 Uhr, wird Söke Dinkla den zweiten Tag beim ARTIMA art meeting eröffnen.

Neben den beiden Kunstvermittlerinnen, Patricia Kamp und Söke Dinkla, werden zwei Künstlerinnen an den Gesprächsrunden teilnehmen: Am Donnerstag, 22. Februar, folgt auf Patricia Kamp um 15 Uhr die Schweizer Künstlerin Christine Streuli, die 2017 mit dem Fred-Thieler-Preis ausgezeichnet wurde. Und Katharina Sieverding, mehrfache documenta-Teilnehmerin, zudem bereits Deutschlands Vertreterin auf der Biennale in Venedig sowie Kaiserring-Trägerin, macht den Abschluss am Freitag, 23. Februar, um 15 Uhr.


Zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

François Morellet - Les Toiles
ab 15.07.18 in der Stiftung für konkrete Kunst Reutlingen

Wir sind Rotkäppchen
Sonja Streng im Künstlerinnenporträt

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Verschiedene Kunstinstitutionen | art Karlsruhe im kunstportal-bw