home > - Harald Schwiers ueber Sommerlektuere 2019
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTWERK SLG. KLEIN
        PEAC MUSEUM FREIBURG
        KUNSTHALLE MANNNHEIM
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        VILLA STRECCIUS LANDAU
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNST BEI LHM
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        
Harald Schwiers im kunstportal-bw 2019

Harald Schwiers im kunstportal-bw

Schmökern mit Schwiers

Leseland Baden

Die Badener sind ein lesefreudiges Völkchen. Das zeigt sich nicht allein in der Reihe der Veröffentlichungen der Verlage im Ländle (die allerdings leider immer weniger werden), es zeigt sich auch an der Vielzahl der Bibliotheken, die es in Baden gibt. Darunter einige der wichtigsten Sammlungen Deutschlands. Man denke nur an die Badische Landesbibliothek mit der Nibelungen-Handschrift C oder an die Universität-Bibliothek Heidelberg mit dem wunderschönen Codex Manesse. Auch Freiburg hat so einiges zu bieten. Und natürlich gibt es auch hervorragende, wunderschöne und wichtige Bibliotheken im „Bindestrichanhängsel“ Württemberg, keine Frage. Erinnert sei nur an die Landesbibliothek in Stuttgart oder das Marbacher Literaturarchiv.

Harald Schwiers im kunstportal-bw

Dem im Nördlingen im Ries (einer berühmten Druckerhochburg) lebenden Autor liegen Buch und Bibliotheken mehr denn nur am Herzen. Schließlich hat er (im selben Verlag) schon die bayerischen und schwäbischen Bibliotheken beleuchtet und beschrieben. Ihn zeichnet, neben seinen schriftstellerischen Fähigkeiten, vor allem die ungemein große Liebe zum Thema aus. Seine Beschreibung des Leselandes Baden umfasst über 50 Stätten, die für den Bibliophilen jeweils einen Besuch mehr als lohnen.

Hampp fasst sein Kompendium der Sammlungsbestände in vier große, geografisch geordnete Bereiche zusammen: Heidelberg/Neckar (mit der „Mutter aller Büchersammlungen“, der UB), Karlsruhe/nördlicher Schwarzwald, Freiburg/ südlicher Schwarzwald und schließlich Konstanz und den Bodensee. Doch dabei vergisst Hampp keineswegs die „kleineren“, aber nicht minder wichtigen Sammlungen, etwa das Simplicissimus-Haus in Renchen, das Hebelhaus in Hausen oder das Hermann-Hesse-Haus in Gaienhofen auf der Höri.
Ein Buch mit sehr langer Lebensdauer und ein herrlich bebilderter literarischer
"Wanderführer" durch Baden.

Bernhard Hampp, Baden erlesen!, Gmeiner Verlag, 192 S., 25 Euro.

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Highlights der Woche
KW 08/ 2020: 17.02. - 23.02.20

von der Sprache der Steine
Künstlerinnenporträt über Claudia Dietz

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot