home > - Harald Schwiers ueber Rudolf Schlichter und Karl Biese im Suedverlag
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTWERK SLG. KLEIN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE MANNNHEIM
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Rudolf Schlichter und Karl Biese im Suedverlag_Harald Schwiers im kunstportal-bw 2019

Harald Schwiers im kunstportal-bw

Schmökern mit Schwiers

Natur und Apokalypse

Es gibt Maler, die sehr viel mit der Region zu tun haben, mit ihr eng verbunden waren, die aber trotz eines sehr umfangreichen Schaffens zum Teil nur Wenigen oder nur unter anderen Vorzeichen bekannt sind. Und das, obwohl es in den Karlsruher Sammlungen eine Vielzahl von Werken der Künstler zu sehen gibt, wenn sie denn mal ausgestellt werden.

Da ist Rudolf Schlichter (1890-1955), den man als Vertreter des Verismus und hervorragender erotischer Radierungen (teils unter Pseudonym) und auch als Autor (Das widerspenstige Fleisch, Die tönernen Füße) kennt. Als apokalyptischer Landschaftsmaler hingegen ist Schlichter nur ganz wenigen Kennern vertraut. Die Wandlung von der Neuen Sachlichkeit zu einer Art magischem Surrealismus hat sehr viel mit Schlichters Biographie zu tun. Seine Landschaften, Szenen und Porträts aus der Zeit zwischen 1930 und 1950 sind geprägt vom Widerspruch zwischen Idylle und Weltuntergang. Dieser Spannungsbogen zieht sich durch alle Techniken, in denen Schlichter besticht.

Harald Schwiers im kunstportal-bw

Auch die Arbeiten des gebürtigen Hamburgers Karl Biese (1863-1926) haben viel mit Karlsruhe zu tun. Hier fing er 1883 am Akademievorgänger an zu studieren und traf wichtige Kollegen der Grötzinger Kolonie wie Gustav Kampmann und Friedrich Kallmorgen, mit denen er sich anfreundete. Und die haben seine Naturmotive ganz wesentlich beeinflusst. Gleiches gilt aber auch für seine Technik, denn neben seinen zeichnerischen und malerischen Fähigkeiten wurde Biese ein Meister der Lithographie und - ähnlich wie Kampmann - ein Künstler, der (von den Japanern beeinflusst) mit „freien Flächen“ ungeheuer schöne Wirkungen erzielte.

Beide Bücher bieten reichlich Stoff für Entdeckungen, die sich mehr als lohnen.
Hrsg.: Mark Hesslinger, Idylle und Apokalypse, Rudolf Schlichters Landschaften, 108 S., 22 €; Karl Biese, Naturmotive zwischen Nordsee und Schwarzwald, 156 S, 24,90 Euro, beide Südverlag.

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Highlights der Woche
KW 05/ 2020: 27.01. - 02.02.20

Die Kunst im Blick
kunstportal-bw-Porträt über Daniela Nowitzki

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot