home > - Harald Schwiers ueber Unkraut vergeht nicht
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTWERK SLG. KLEIN
        PEAC MUSEUM FREIBURG
        KUNSTHALLE MANNNHEIM
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        VILLA STRECCIUS LANDAU
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNST BEI LHM
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
        
Harald Schwiers im kunstportal-bw 2018

Harald Schwiers im kunstportal-bw

Schmökern mit Schwiers

Leicht, aber nicht seicht I

Sommer- und Urlaubslektüre sollte leicht, aber nicht seicht sein. Leicht im doppelten Sinn des Wortes. Doch anspruchsvoll unterhalten werden will man dennoch. Und die Urlaubslektüre sollte sich auch dazu eignen, sie nach Genuss vielleicht beim Strandnachbarn oder am Baggersee gegen ein inhaltlich gleichwertiges Buch zu tauschen, ohne dass man große finanzielle Einbußen hat. Hier zwei Vorschläge für die kommenden Wochen:

Harald Schwiers im kunstportal-bw

Der Karlsruher Mario Ludwig ist Biologe und Autor für genüssliche Themen aus der Tierwelt (und schrieb auch Beiträge für das gerade erschienene BNN-Buch über den Karlsruher Zoo). Ludwig kramt in den weitgehend unbekannten Ecken der Tierwelt und fördert dabei erstaunliche und außergewöhnliche Fähigkeiten der Viecher zu Tage. Manches kennt man, wie die Laus im Lippenstift oder die Fische als Hautpfleger, die meisten Fakten seiner kurzweilig präsentierten Beispiele aus dem Nützlichkeitskatalog und der Vielfalt unserer tierischen Umgebung, sind aber nur Eingeweihten bekannt. Ludwig kommt in seinen amüsanten kurzen Kapiteln immer auf den Punkt, den man meistens so nicht erwartet. Entspannte, aber sehr spannende Lektüre.

Johannes Hucke, schon lange mit Karlsruhe verbunden, ist ein literarischer Hans-Dampf und hat u.a. zahlreiche Bücher zum Thema Wein und Region geschrieben; äußerst erfolgreich. Er kennt sich im Metier bestens aus und meidet das Geschwafel so genannter Weinkenner, von wegen "ganz hinten auf der Zunge Wildrübe" und anderen Unsinn. Er beschreibt kurzweilig zahlreiche Lebenslagen, in die Weingenießer geraten können und in denen ihnen sehr Kurioses widerfahren kann. Höchst köstlich, hinreißend und mit den wunderbaren Aquarellen von Johannes Gervé mehr als wohlfeil.

Mario Ludwig, Tierische Jobs, wbg Theiss, 192 S., Illustrationen, 18 Euro

Johannes Hucke, Trink aus, wir bleiben!, Lindemanns Bibliothek, Aquarelle v. Johannes Gervé, 189 S., 13,80 Euro.

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Highlights der Woche
KW 08/ 2020: 17.02. - 23.02.20

von der Sprache der Steine
Künstlerinnenporträt über Claudia Dietz

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot