home > - Kathrin Hubl 21. August 2018
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
        GRENZÜBERSCHREITUNGEN
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTMUSEUM STUTTGART
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        SAMMLUNG GRÄSSLIN St. GEORGEN
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        GALERIE EHINGEN
        BIETIGHEIM-BISSINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE NUENKIRCHEN
        KUNSTMUSEUM SINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GALERIE IM PETRUSHOF
        GEDOK KARLSRUHE
        art KARLSRUHE
        Weitere Kunstinstitutionen
        KAPRIZE - Kunst und Kultur
        Museum Würth Künzelsau
        Kunsthalle Würth Schwäbisch-Hall
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Kathrin Hubl im kunstportal-bw

21. bis 28. August 2018

Kathrin Hubl u.a.

"Kunst und Bier"
Bildhauersymposium 2018 beim Kloster Andechs

"Kunst und Bier" - live dabei sein, wenn Kunst entsteht.
Selten war das Symposium "Kunst und Bier" in Andechs so international besetzt wie in diesem Jahr. Vom 21. bis 28. August findet es am Heiligen Berg Bayerns statt.

Katrin Hubl aus dem fränkischen Oerlenbach, Volker Steigemann aus Kanada und Hayk Tokmajyan aus dem armenischen Jerewan realisieren Ende August innerhalb einer Woche ihre Entwürfe auf der Skulpturenwiese unterhalb des Andechser Bräustüberls.
Täglich von 10 bis 17 Uhr können die Besucherinnen und Besucher des Heiligen Berges der Künstlerin und den Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.
Die Jurysitzung am 26. Januar hatte unter einer Vielzahl von Bewerbungen von Künstlern aus Europa und Übersee zu wählen.

Teilnehmer am Symposium 2018 und ihre Entwürfe
"Hopfenzapfen" von Katrin Hubl
"Bierblumen-Wirbel" von Volker Steigemann
"Glückliche Getränke" von Hayk Tokmajyan

Markus Schmitt im kunstportal-bw

Katrin Hubl Auf dem heiligen Berg von Andechs wird ein Hopfenzapfen entstehen | © Kathrin Hubl

Katrin Hubl aus dem fränkischen Oerlenbach hat die Jury mit der Skulptur „Hopfenzapfen“ überzeugt. Die Skulptur wird aus einem massiven Eichenstamm gearbeitet. Blätter und Zapfen vom Hopfen sind räumlich zueinander angeordnet und werden ganz groß dargestellt. So kommt die (Formen-) Schönheit der Details in der Natur zum Ausdruck. Ein oder mehrere Durchbrüche werden die die Leichtigkeit der Blätter und Zapfen betonen

Kathrin Hubl im Internet: Website: www.kathrinhubl.de
kunstportal-bw-Künstlerinnenporträt: | ...doch das Geheimnis bleibt

zurück zur Kulturredaktion bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Unschärfe der Wirklichkeit
Die Malerin Gila Bahmann im kunstportal-bw-Porträt

François Morellet - Les Toiles
bis 25.11.18 in der Stiftung für konkrete Kunst Reutlingen

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot