home > - Martin Schmitt Lyrik 6
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
        GRENZÜBERSCHREITUNGEN
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTMUSEUM STUTTGART
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTRAUM ALEXANDER BÜRKLE FREIBURG
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        MUSEUMFRIEDER BURDA BADEN-BADEN
        STAATLICHE KUNSTHALLE KARLSRUHE
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        PORT25 MANNHEIM
        BIETIGHEIM-BISSINGEN
        KUNSTMUSEUM SINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        art KARLSRUHE
        Weitere Kunstinstitutionen
        KAPRIZE - Kunst und Kultur
        Museum Würth Künzelsau
        Kunsthalle Würth Schwäbisch-Hall
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Künstlerinnen und Künstler im Kunstportal Baden-Württemberg: Martin Schmitt

Wir berühren ein Universum - über den Lyriker Martin Schmitt

Wasserfleck 1

07.01.2010

Martin Schmitt im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg

© Bild: Martin Schmitt

Ich bin ein Wasserfleck auf deinem Papier, und bevor du mich bemerkst, bin ich eingedrungen in dich, bin ich in dir verschwunden. Und ich hör dich aus der Ferne sagen, dass es mich gar nicht gegeben hat, doch: ich habe dich berührt, ich weiß, wie deine Poren sich mir lächelnd zugewendet haben. Du versuchst mich weg zu wischen wie einen Regentropfen aus deinem Gesicht, aber ich bin schon durchgesickert in deine Tiefe. Du weißt nicht, wie sehr du mich brauchst, um deine Farben neu zu mischen. Ich bin der Rest vom Winter, der nach dem Tauwetter bleibt. Ich bin ein Wasserfleck auf deinem Papier, ich nähre dich mit mir, ich nähre dich, ich finde eine Öffnung, auch du bist durchlässig, und wenn du mir mit einem Löschblatt kommst, dann hab ich mich längst schon unter dir verkrochen, unsichtbar löse ich dich auf, ich trockne nicht, ich verdünne dich, ich trockne nicht, ich verflüssige dich, ich trockne nicht. Und das, was von mir übrig bleibt, ist mein kleiner Versuch, dir nahe zu sein.

weiter bitte

Zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

LEBEN | NEBEL
Porträt über Platino

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Künstlerinnen und Künstler im Kunstportal Baden-Württemberg | Martin Schmitt