home > - MIP 20. September 2020
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM REUTLINGEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATSGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
DXDIANE zu Gast in Gmuend im Museum im Prediger Schwäbisch Gmünd im kunstport

Museum im Prediger Schwäbisch-Gmünd im kunstportal-bw

20. September 2020 – 31. Januar 2021

DXDIANE ZU GAST IN GMÜND

 Prediger Schwäbisch Gmünd im kunstportal-bw

DxDiane: Der Perlenmann, 2006
Öl auf Leinwand, 80 × 70 cm. © Künstlerin, Foto: Ingo Rack

Diane Herzogin von Württemberg, Prinzessin von Frankreich, ist seit Mitte der 1950er-Jahre mit immenser schöpferischer Gestaltungskraft künstlerisch tätig. Leidenschaft und Ausdruckskraft prägen ihr ebenso vielseitiges wie vielgestaltiges Werk. Das Spektrum spannt sich von Gemälden und Skulpturen über das Kunsthandwerk bis zur Haute Couture und reicht vom Umgang mit Glas, Seide und Porzellan bis hin zu Bronze, Blech und Stein.

Den 80. Geburtstag der Herzogin, die ihre Werke schon früh mit DxDiane zeichnet, feiert das Museum im Prediger Schwäbisch Gmünd mit einer Ausstellung. Im Mittelpunkt steht, was aus dem umfangreichen Repertoire von DxDiane bislang noch gar nicht oder kaum zu sehen war: silbernes Tafelgerät, Schmuck, Gürtelschließen, kostbare Textilien, Couture und Mobiliar. Dieses facettenreiche künstlerische Profil findet vielfache Entsprechungen in den Sammlungen des Museums und bettet die Präsentation damit in die kunsthandwerkliche Tradition der Gold- und Silberstadt Schwäbisch Gmünd ein. Zugleich laufen in ihr die langjährigen Verbindungsfäden der Herzogin Diane mit Schwäbisch Gmünd zusammen, angefangen bei ihren Schenkungen prächtiger Brokat- und Seidenstoffe für die Gewandmeisterei der Staufersaga, ihrem Engagement für die Sanierung des Salvators bis hin zur Präsentation ihrer Großskulpturen auf den Plätzen der Stadt.

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Wirklichkeit ungefiltert
Neues Künstlerporträt über Jo Winter

Accrochage in Houston, Texas
Galerie Sonja Roesch: Madeleine Dietz u.a.

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Kunst-Museen in Baden-Württemberg | Museum im Prediger Schwäbisch-Gmünd | Ausstellung: | Dieter Nuhr