home > - Staedtische Galerie Boeblingen AusblickDezember 2019 im kunstportal-bw
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTHALLE KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        STAATAGALERIE STUTTGART
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE BÖBLINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
        Rheinland-Pfalz
        KUNSTVREIN VILLA STRECCIUS e.V.
        SÜDPFÄLZISCHE KUNSTGILDE e.V.
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
        KünstlerInnen-Porträts
       Harald Schwiers
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Zeitgeist?? AF und JL
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Staedtische Galerie Boeblingen im kunstportal-bw

Städtische Galerie Böblingen im kunstportal-bw

ab 01. Dezember 2019: Netzwerkerinnen der Moderne - 100 Jahre Frauenkunststudium

Eröffnung am Sonntag, dem 01. Dezember 2019, um 15:00 Uhr in der Städtischen Galerie Böblingen.

Dass Frauen offiziell ein Studium an Kunstakademien aufgreifen durften jährt sich 2019 zum 100. Mal und stellt zugleich ein Meilenstein im Kampf um die Gleichberechtigung dar. Die Gruppenausstellung knüpft an das 2015 durch die Städtische Galerie Böblingen initiierte Forschungs- und Ausstellungsprojekt „Die Klasse der Damen – Künstlerinnen erobern sich die Moderne“ an und zeigt den noch oftmals steinigen Weg einzelner früher Künstlerinnen auf, darunter Klara Fehrle-Menrad, Hertha Rössle, Hanne Schorp-Pflumm, Mares Schultz und Dodo Stockmeier.
Die klassischen Positionen werden in der Schau mit rund 25 Gegenwartskünstlerinnen in Bezug gebracht. Gezeigt werden Gemälde, Installationen oder Plastiken zum Thema "Akt" und "Raum" – ehemaligen Tabuthemen für die früheren Künstlerinnengenerationen. Die Teilnehmerinnen werden von einer Jury, die sich aus Kunsthistorikerinnen, Künstlerinnen, Kuratorinnen, Kulturjournalistinnen und Mitgliedern des Lehrkörpers der Kunstakademie Stuttgart zusammensetzt, ausgewählt.

Die Präsentation zur Neuauflage des seit Jahren vergriffenen damaligen Ausstellungskataloges entsteht in Austausch mit dem 1893 als ersten in Stuttgart gegründeten Malerinnenverein – dem heutigen Bund Bildender Künstlerinnen Württembergs im eigenen Wohnatelierhaus an der Stuttgarter Eugenstaffel sowie der GEDOK – Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V. – die 1926 gegründet wurde und sich seit 1937 als Gruppe mit einem weiteren Wohn- und Atelierhaus in der Stuttgarter Hölderlinstraße etabliert hat.
Ausstellungsbegleitend soll zwischen den Kooperationsinstitutionen Städtische Galerie Böblingen, BBK und GEDOK unter Einbezug der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart ein vielfältiges Rahmenprogramm entstehen.

Zurück zur Übersicht bitte


Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Kind of Blue
Neues Künstlerinnenporträt über Conny Luley

Ute Krautkremer: Shanghai Biennale 2019
Internationaler Erfolg für Ute Krautkremer

Ich möchte eine Linie im Raum
ab 22.09.19: Katharina Hinsberg in der Kunsthalle Göppingen

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Bildende Kunst | Städtische Galerien in Baden-Württemberg | Städtische Galerie Böblingen