home > - Textdesign Bernd, Sarah Mock 1
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
        GRENZÜBERSCHREITUNGEN
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        ZKM KARLSRUHE
        KUNSTMUSEUM STUTTGART
        MUSEUM HAUS DIX
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        KUNSTHALLE MANNHEIM
        KUNSTRAUM ALEXANDER BÜRKLE FREIBURG
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
        MUSEUMFRIEDER BURDA BADEN-BADEN
        STAATLICHE KUNSTHALLE KARLSRUHE
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTMUSEUM SINGEN
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STÄDTISCHE GALERIE PFORZHEIM
        STÄDTISCHE GALERIE OFFENBURG
        PORT25 MANNHEIM
        BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        KUNSTVEREIN NEUHAUSEN
        art KARLSRUHE
        Weitere Kunstinstitutionen
        KUNST_kULTUR_in FEUCHTWANGEN
        KAPRIZE - Kunst und Kultur
        Museum Würth Künzelsau
        Kunsthalle Würth Schwäbisch-Hall
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Viola Eigenbrodt über ANDERSWELT – Sarah Mock im Kunstportal Baden-Württemberg

www.viola-eigenbrodt.de

ANDERSWELT – Sarah Mock erhält den diesjährigen Mannheimer Kunstpreis der Heinrich-Vetter-Stiftung

Sarah Mock im Kunstportal Baden-Württemberg

"und wenn der letzte Käfer", © Foto: Sarah Mock

Beeindruckend, was die junge Frau in der Stadtgalerie vorführt: eine Mischung aus Installationen, Videoinstallationen, Videos und Fotos. Und neu. Es gibt zu entdecken und zu erforschen, Neugierde wird geweckt. Eine Traumwelt, die so präzise, wie ein Traum eben sein kann, erfolgreich in die Wirklichkeit übertragen wurde. Doch was ist Wirklichkeit überhaupt? Das, wir sehen, zu sehen glauben, Botenstoffe in unseren Hirnen transportieren, Synapsen übertragen? Sarah Mocks Träume scheinen düster, Albträume eher, aber von großem ästhetischem Empfinden geprägt. Einflüsse der Phantastischen Literatur, aber auch Fellini und Bergmann schauen ein wenig durchs Schlüsselloch bei ihrem Film "und wenn der letzte Käfer", mit dem sie den Preis gewann.

Wir wandern durch die Säle der Stadtgalerie, bewundern dreidimensionale Präsentationen aus Wellpappe, in die die Künstlerin ihre Videos eingearbeitet hat.
Was auf den ersten Blick behelfsmäßig zusammen gebastelt wirkt, ist in Wirklichkeit mathematisch genau durchdacht, Handlung und Montage wohl überlegt, mit technischer Raffinesse das Surreale inszeniert, wie bei „Kommt man hinaus“. Im Film kommuniziert die Protagonistin mit einem Papp-Notebook.
Ein gemauerter Steinbrunnen steht mitten im Raum, scheinbar ein Relikt aus alten Zeiten, abgebrochen. Seinen Rand stellen mit Zeitungsresten beklebte Ziegelsteine dar – was ist älter als die Zeitung von gestern? Doch in seinem Innern lässt eine Kamera an der Decke ewig plätscherndes, kühl blaues Wasser erscheinen, ein Ort der Ruhe, leise und beruhigend...
Sarah Mock hat den Preis zurecht verdient, schon lange nicht mehr wurde soviel Fantasie so kunstreich umgesetzt!

zurück zur Übersicht bitte

Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Duktus - über Annie Krüger
Künstlerinnenporträt im Juli

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot

Reichweite:
In 2016 über 2,7 Millionen Page-Impressions
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Kulturredaktion im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg | Beiträge von Viola Eigenbrodt