home >
NEWSLETTER KONTAKT/IMPRESSUM SITEMAP
Web
  
        BILDENDE KUNST
        AKTUELLE AUSSTELLUNGEN
        KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER
         
         
        MUSEEN
        MUSEUM RITTER WALDENBUCH
        MUSEUM IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        KUNSTMUSEUM RAVENSBURG
        KUNSTHALLE BADEN-BADEN
        ZKM KARLSRUHE
        KUNST BEI WÜRTH
        KUNSTHALLE TÜBINGEN
        STAATLICHE KUNSTHALLE KARLSRUHE
        STIFTUNG FÜR KONKRETE KUNST REUTLINGEN
         
        STÄDTISCHE GALERIEN
        STÄDTISCHE GALERIE KARLSRUHE
        GALERIE IM PREDIGER SCHW. GMÜND
        FRUCHTHALLE RASTATT
        STÄDTISCHE GALERIE OSTFILDERN
        KUNSTHALLE GÖPPINGEN
        STGA. VILLINGEN-SCHWENNINGEN
        STGA. BIETIGHEIM-BISSINGEN
         
        PRIVATE UND GEMEINNÜTZIGE KUNSTINSTITUTIONENN
        GALERIE ARTLANTIS STUTTGART
        GEDOK KARLSRUHE
        GFJK BADEN-bADEN
        GALERIE IM PETRUSHOF
        art KARLSRUHE
         
        KUNSTPORTAL-BW-KUNSTSHOP
 
       KULTURREDAKTION
       Prof. Uli Rothfuss
       Jürgen Linde und Dietmar Zankel
       Harald Schwiers
       Achim Fischel
         
       Viola Eigenbrodt
       Dr. Thorsten Stegemann
        
Traum vom Raum_poetische Raumerkundungen von Uli Rothfuss im Kunstportal Baden-Württemberg

Kulturtipps von Uli Rothfuss
im kunstportal-bw


der traum vom raum -
poetische raumerkundungen

Projekte

Der Stall im Alltag – alles andere als alltäglich

Flims. – "Wie viele leere Ställe gibt es an Ihrem Ort?" und "Wenn an Ihrem Ort ein Stall verschwindet, entsteht eine Leerstelle. Was würden Sie mit dieser Lücke machen?"
Diese und weitere Fragen stellt das Gelbe Haus in Flims ab morgen seinen Besuchern in der internationalen Wanderausstellung «Der nicht mehr gebrauchte Stall». Die Idee eines Projektes über leere Ställe und Maiensässe des alpinen Raums hatte der Bündner Heimatschutz, wie Christian Dettwiler, Projektleiter und Präsident des Vereins «Das Gelbe Haus Flims», gestern vor den Medien erklärte. Das Gelbe Haus hat sie aufgegriffen und eine Wanderausstellung mit Stationen in Flims, Dornbirn (Österreich), Samedan und Meran (Italien) auf den Weg gebracht.In Flims dauert die Ausstellung bis zum 17. Oktober. Die Zeitschrift «Hochparterre» hat den Ausstellungskatalog herausgegeben.

Politischer Sprengstoff in Flims
"Der Stall hat eine hohe emotionale Bedeutung", meint Kurator Hans Peter Meier. Die Besucher sollen deshalb nicht nur mit Bildern, sondern auch mit anderen Materialien konfrontiert werden. So wurden Infotafeln und Modelle von Alpsiedlungen aufgestellt, Bücher und Fachzeitschriften ausgelegt sowie obgenannte Fragen auf Folien an die Wände gebracht. Und gleich neben dem Eingang begrüsst die Besucher eine alte, an die Wand montierte Viehtränke.

"Was noch fehlt, ist die Hauptattraktion", erklärt der Projektleiter. Denn gleich neben dem Gelben Haus wird in diesen Tagen ein alter Stall abgerissen. Nur noch ein Rest der Stallwand bleibt und wird laut Dettwiler als «Mahnmal» auf den Vorplatz gestellt.

"Es ist politischer Sprengstoff in der Ausstellung", sagt Meier. Laut Dettwiler soll das Projekt jedoch nur auf das Thema hinweisen und keine Meinung äussern. «Es gibt auch viele Ställe, die nicht erhalten werden können. Die Frage ist nur, was kommt anstelle.» (sst)

Weitere Informationen:
www.dasgelbehaus.ch
www.culturprospectiv.ch

Katalog:
www.hochparterre.ch

zurück zur Übersicht bitte



Seite weiter empfehlen
KOOPERATIONS-
PARTNER:
 
 kunstportal-bw-
  DIENSTLEISTUNGEN
 AKTUELLES

Bruno Kurz 2019: Nord-Licht
Das 2. Porträt über Bruno Kurz

Werben für Kunst-Ausstellungen im kunstportal-bw
Unser Angebot
 
 
Themen auf dieser kunstportal-bw-Seite: Kulturredaktion im SWO | Kunstportal Baden-Württemberg | Kulturtipps von Uli Rothfuss | traum vom raum - poetische raumerkundungen