Kunst(p)artikel – Kunst im Ausnahmezustand in der Gedok Karlsruhe

12.08. – So 30.08.2020: | Kunst(p)artikel – Kunst im Ausnahmezustand

Installation am Künstlerinnenforum GEDOK Karlsruhe
Medienkunst, Installation, Video

mit Ina Annette Hünnekens, Astrid Hansen, Birgit Spahlinger, Sabine Schäfer und Sophia Hünnekens

Ein Projekt des Fachbereichs Fotografie/Medienkunst

Zu drei der Künstlerinnen gibt es kunstportal-Porträts:
Astrid Hansen, Birgit Spahlinger, Sabine Schäfer

Vernissage: Di, 11.08.2020, 20 Uhr
Einführung: Dr. Ina Annette Hünnekens

Die Künstlerinnen sind anwesend. Die Vernissage findet im Freien statt.
Ausstellungsort: GEDOK Künstlerinnenforum, Markgrafenstr.14 (Ecke Fritz-Erler-Str.), 76131 Karlsruhe

Fotomontage mit der Schaufensterfassade des Künstlerinnnenforums der GEDOK Karlsruhe, Markgrafenstr. 14, Montage: Sophia Hünnekens, Foto: Anna Maria Letsch

        Schaufenster zur Markgrafenstraße und zur Fritz-Erler-Straße

Ausstellungsdauer: Mi 12.08. – So 30.08.2020
Öffnungszeiten: Präsentation für den Öffentlichen Raum – täglich rund um die Uhr zu sehen!

Die GEDOK zeigt sich im kulturellen Ausnahmezustand, d.h. vor allem: Abstand wahren. Der Galerieraum bleibt geschlossen und wird gewissermaßen nach außen gestülpt. Ein Camouflage-Sichtschutz mit Gucklöchern, sog. „Sehkammern“ verhindert die Sicht in die Galerie und erlaubt lediglich Blicke auf Innenraumprojektionen und Kunstvideos, die neugierig auf das künstlerische Potenzial machen. Die Rolle des üblichen Betrachters wird verändert: anstelle eines Ausstellungspublikums haben wir es nun mit einem Publikum von Flaneuren und Voyeuren zu tun. Damit verweisen wir nicht nur auf die veränderte Rolle des Betrachters und der Ausstellung, sondern auch auf den Gegenstand der Ausstellung.

Markgrafenstr.14 (Ecke Fritz-Erler-Str.), D-76131 Karlsruhe
Haltestelle: Kronenplatz
www.gedok-karlsruhe.de  /  gedok-karlsruhe@online.de
Fon: ++49 (0) 721 / 37 41 37 – Fax: ++49 (0) 721 /  625 625 4