kunstportal-bw gGmbH 2024

kunstportal-bw gGmbH

Online seit Mai 1996, ist das kunstportal-bw das international erste Internet-Kunstportal. Gestartet hat das Projekt Jürgen Linde im Jahr 1996 – als Existenzgründer in Karlsruhe. Er führt das Portal seitdem als Einzelunternehmer. Mit der Überführung in die Rechtsform einer gemeinnützigen Stiftung soll das Projekt auf neue Beine gestellt und dauerhaft gesichert werden.

Die kunstportal-bw gGmbH kann – als Partner einer vorhandenen kunstfördernden Stiftung oder als eigenständige Zustiftung – viel mehr für Kunst und Kunstvermittlung leisten als in der aktuellen Rechtsform.

Entstanden ist die Idee zu der hier vorgeschlagenen Kooperation nach einem Gespräch mit Peter Weibel. Der langjährige Direktor des ZKM-Karlsruhe kannte und unterstützte das Projekt seit 2000. Er erkannte das Potential des vorgeschlagenen Projekts: eine qualitativ hochwertige Präsentation der Kunstaktivitäten im Lande – informativ, motivierend und absolut frei von jeder störenden Werbung: Kunstvermittlung, wie sie sein sollte.

Im heute durch weitgehende Kommerzialisierung und oft störende Werbung geprägten Medium Internet veranschaulicht das kunstportal-bw auf hohem Qualitätsniveau die immer schon vorhandenen eigentlichen Potentiale des Kommunikationsmediums Internet. Mit einer kunstportal-bw gGmbH zeigen wir am Beispiel des Kunst-Landes Baden-Württemberg, was das Internet für die Kunst leisten kann.

Für dieses Projekt sucht das kunstportal-bw die richtigen Partner:

Mit ihrer Stiftung BC – pro arte ist die Kreissparkasse Biberach schon lange erfolgreich für die Kunst im Lande unterwegs. Die kunstportal-bw gGmbH wäre als Zustiftung eine gute Fortführung und Erweiterung dieser Arbeit. Hinzu kommt die hohe Kompetenz der Stitung pro bono BC im Stiftungsmanagement: [ siehe Stiften ist einfach! ]
In der angedachten Zusammenarbeit könnte somit die Kreissparkasse Biberach das Management der Stiftung führen.

Das ZKM, die international wichtigste Kunstinstitution des Landes, ist zweifellos dafür prädestiniert, die operative Führung dieses Projekts zu übernehmen. Dafür sprechen sowohl die hohe Expertise, was Kunst und Internet betrifft, als auch der Standort Karlsruhe: die deutsche Internet-Hauptstadt ist gleichzeitig Unesco-City of Media Arts.

Die kunstportal-bw gGmbH sollte deshalb ihren Hauptsitz in Karlsruhe haben.

Hier finden Sie das Exposé zum Projekt.

Ansprechpartner: Jürgen Linde M.A.
Fon: 09861 / 976 4 666
mobil: 0176 / 644 00 801
Bettenfelderstrasse 2a | 91610 Insingen/Lohr
E-Mail: linde@kunstportal-bw.de