Seit 12.12.2021 – über die Dauer der umbaubedingten Schließung der Fruchthalle

Städtische Galerie Fruchthalle Rastatt | Peco Kawashima | 05.12.21 bis 05.06.22

Städtische Galerie Fruchthalle und Peco Kawashima zu Gast im Stadtmuseum

Film zur Ausstellung: Museumsleiter Sebastian Schmitt führt durch die Ausstellung

PecoKawashima:, 108, Installationsansicht, Foto_Peco Kawashima
Peco Kawashima: 108,, Installationsansicht

Während der umbaubedingten Schließzeit präsentiert die Städtische Galerie Fruchthalle grafische Bestände und zeitgenössische Kunst im Stadtmuseum. Die Sammlung der Rastatter Galerie basiert maßgeblich auf der druckgrafischen Sammlung Lütze und auch die Monumentalcollage von Anselm Kiefer, dass wertvollste Werk des Hauses, setzt sich aus figurativen Holzschnitten zusammen.

Peco Kawashima: 108,, Installationsansicht
©  Foto: Städtische Galerie Fruchthalle Rastatt

Das Gastspiel Grafik! Grafik! im Stadtmuseum Rastatt legt das Augenmerk auf diesen identitätsstiftenden Schwerpunkt. Zu sehen sind Zeichnungen, Radierungen, Holz- und Linolschnitte, also eine breite Palette grafischer Kunst. Begleitend zu den Exponaten werden auch die Drucktechniken erläutert und Originaldruckplatten präsentiert. Das Stadtmuseum zeigt ergänzend Rohrfederzeichnungen von Karl Hubbuch, die in den Jahren 1944-46 entstanden. Sie zeigen Ansichten von Schloss Favorite, der Pagodenburg und dem Residenzschloss Rastatt.

Neben den Werken aus den Sammlungen beider Häuser werden eine raumgreifende Installation und weitere Arbeiten der Karlsruher Künstlerin Peco Kawashima (*1979 in Kyoto, Japan/ lebt und arbeitet in Karlsruhe) ausgestellt. Die Arbeiten der Hanna-Nagel-Preisträgerin 2021, allesamt aus Papier, treten in Beziehung zu den Grafikbeständen und verknüpfen so den Schwerpunkt „Kunst in Baden nach 1945“ mit der Gegenwart.