Kunstmuseum Singen: Programm 2022

23.01.2022 BIS 20.03.2022: | VON WAND ZU WAND

Eine Ausstellung des Kunstvereins Singen e.V.
Für seine Ausstellung 2022 hat der Kunstverein Singen e.V. Besonderes im Blick. Neben den eigenen Schätzen, namentlich die Jahresgaben, die der Kunstverein Singen seit seiner Gründung 1960 erworben hat, präsentiert der Verein Lieblingswerke der eigenen Mitglieder sowie Bürgerinnen und Bürger Singens.

02.04.2022 BIS 19.06.2022: | In der Welt von Mark Tobey (1890 –1976)

vorgestellt von Arnold Stadler.
Einer „der großen Wegbereiter des Abstrakten Expressionismus“ in Singen! Vorgestellt von einem der interessantesten deutschen Schriftsteller aus dem Bodenseeraum.

Mit Werken aus der Sammlung Karin und Uwe Hollweg, Bremen und aus weiteren Privatsammlungen. Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit ARTOMA GmbH Kunst- und Kulturmanagement, Hamburg.

02.04.2022 BIS 19.06.2022: | Die zweite Stimme.

Dichterbilder von Eckhard Froeschlin.
Das Potenzial und die Offenheit der Geschichte und Dichtkunst stehen im Zentrum des Werks des bekannten Graphikers.

02.04.2022 BIS 19.06.2022: | PETER RIEK.

Deutschlandfahrten. – Eine Sonderpräsentation.

04.06.2022 BIS 11.09.2021 (Samstag & Sonntag: 11-17 Uhr / Rathaus Singen): | Otto Dix: Krieg und Frieden.

Das einzig erhaltene Wandbild von Otto Dix findet sich in Singen.
Mit »Krieg und Frieden«, dem einzig erhaltenen Wandbild von Otto Dix, das mit den Maßen von 5 auf 12 Metern zu seinen monumentalsten Werken gehört, ist Singen am Hohentwiel unter den baden-württembergischen Otto-Dix-Städten ein besonderes Reiseziel.
Auch 2022 ist das Wandbild wieder vom 06. Juni bis 11. September, d.h. zu den baden-württembergischen Pfingst- und zu den gesamtdeutschen Sommerferien, an den Wochenenden jeweils samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Das Ticket berechtigt zugleich zum freien Eintritt ins Kunstmuseum Singen und umgekehrt.

03.07.2022 BIS 18.09.2022: | Schaut her! Toni Schneiders.

Retrospektive.
Toni Schneiders (1920-2006) ist „der“ große, bildprägende Kamerameister vom Bodensee. Zusammen mit seinen Kollegen der Gruppe ›fotoform‹ prägte seine ›subjektive Fotografie‹ ganze Fotografengenerationen.
Eine Ausstellung in Kooperation mit der Stiftung F.C. Gundlach, Hamburg.

01.10.2022 BIS 20.11.2022: | Jürgen Palmtag.

PANORAMA PRODUKTIVER ABSCHWEIFUNGEN.
Die Verwandlung der sichtbaren Welt in comicartige Welten. Eine Feier des Absurden.
Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Kunstmuseum Albstadt.

04.12.2022 BIS 08.01.2023: | JUNGE MALEREI!

in Süddeutschland und der Schweiz
Die Malerei ist tot? Mitnichten! Die grenzüberschreitende Schau mit jungen Positionen zeigt auf, was die Malerei kann. Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Museum zu Allerheiligen, Kunstabteilung, Schaffhausen (CH).