Gruppenausstellung “Schmunzeln – Von heiter bis absurd”

Städtische Galerie Fruchthalle Rastatt | 08. Juli bis 18. September 2022 

Corona-Pandemie, Krieg in der Ukraine – keine lustigen Zeiten, in denen wir leben. Warum Humor dennoch so wichtig ist, und wie Kunst und Künstler damit umgehen, das zeigt die neue Schau in der Städtischen Galerie Fruchthalle in Rastatt. 

Jochen Mühlenbring: WP, 2022
© VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Die Gruppenausstellung beschäftigt sich mit dem Moment des Absurden und der Heiterkeit in der Kunstproduktion und -betrachtung. Alle Werke verbindet eine humorvolle Grundhaltung und ein Moment des Augenzwickerns in der Herangehensweise. Schwerpunkte der Ausstellung liegen auf Aspekten wie Bildwitz, Täuschung, Theatralik sowie auf dem Zusammenspiel von Werk und Titel oder dem Verhältnis von Bild und Schrift. Die Werke verfolgen nicht das Anliegen, lustig zu sein, können aber so gelesen werden. Ergänzt wird die Ausstellung durch Beiträge von Studierenden der Hochschule für Gestaltung (HfG) in Karlsruhe, eine internationale Witzesammlung und Werke aus der Sammlung Westermann. Diese Künstler wirken mit. Entstanden ist sie in Kooperation mit der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe und wird unterstützt durch die SV Sparkassen Versicherung sowie die LBBW