HANS BUCHER (1929–2002).

DER UNTERSCHÄTZTE MALER AUS DEM DONAUTAL – LANDSCHAFTEN, GROSSSTADTBILDER, MÄNNERAKT

29. Mai 2023 bis 08. Oktober 2023

Museum im Prediger Schwäbisch Gmünd | 29.05. bis 28.10.2023

Hans Bucher, Liegender Männerakt, o. J., Öl auf Leinwand, 68 x 150 cm. © Hans Bucher

29. Mai 2023 bis 08. Oktober 2023

Das vielseitige Werk des Malers Hans Bucher (1929–2002) aus Fridingen an der Donau steht im Zentrum der Ausstellung. Eindrucksvolle Landschaftsmalereien aus dem Oberen Donautal oder dem Hegau finden sich neben prägnanten Großstadtansichten, die der Künstler bei vielen Aufenthalten etwa in Hamburg, München oder Stuttgart geschaffen hat. Zudem bilden seine zahlreichen, homoerotisch interpretierbaren Männerakte einen dritten Schwerpunkt der Schau. Allen Werkgattungen ist gemein, dass sie äußerst farbenfrohe Kompositionen beinhalten, die das künstlerische Schaffen von Hans Bucher besonders auszeichnen.

Die Ausstellung entsteht in Kooperation mit der Hans-Bucher-Stiftung, Fridingen an der Donau.

ERÖFFNUNG

Pfingstsonntag, 28. Mai 2023, 15 Uhr

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag, Mittwoch, Freitag | 14:00 – 17:00
Donnerstag: | 14:00 – 19:00
Samstag, Sonntag, Feiertage |11:00 – 17:00
Montags geschlossen,
ebenso Karfreitag, Heiligabend, Silvester, Neujahr, beim Internationalen Guggenmusiktreffen und Fastnachtsdienstag.
Ostermontag und Pfingstmontag gelten die Feiertagsöffnungszeiten.

Für Gruppen, Schulklassen und Kindergärten:
Führungen auch außerhalb der Öffnungszeiten