Robert Förch – Ansichten aus Europa

12.02. – 04.04 2023 | Städtische Galerie Ostfildern


Robert Förch – Ansichten aus Europa
Die Werke von Robert Förch (geboren 1931) zeigen Ansichten Europas, von menschlicher Hand geschaffene und geprägte Bauwerke und Kulturlandschaften. Der Mensch hat in ihnen Spuren hinterlassen. Wir als Betrachter sind eingeladen, unsere Erinnerungen an selbst Erlebtes und unsere Phantasie zu aktivieren, die Szenerien und Schauplätze mit Leben zu füllen und unsere eigenen Geschichten zu erzählen. Der Literat Heinrich Böll und Robert Förch sind einander mehrfach begegnet und in ihm fand der Künstler einen Bewunderer und Fürsprecher. Robert Förch steht wie kaum ein anderer Künstler für die Technik des handgedruckten und farbigen Linolschnitts. Zitate des Pazifisten und Nobelpreisträgers für Literatur Heinrich Böll und die bildgewordenen Ansichten Europas ergänzen einander und treten in einen inspirierenden, erstaunlich aktuellen Dialog. Wir laden ein zu einer lebendigen Kulturreise durch Europa, getragen von der Vision eines „bewohnbaren Landes“, wie Heinrich Böll 1964 in einer der „Frankfurter Vorlesungen“ formulierte.