The Conflictive and Contradictory

ifa-Galerie Stuttgart | 02.08. – 06.10.2024

Die Ausstellung von fünf jungen international arbeitenden Künstler:innen umkreist die hoch aktuelle Thematik, wie unterschiedliche Realitäten miteinander in Konflikt geraten, wenn sie aufeinander treffen – wie sie sich gegenseitig abstoßen oder über semantische Brücken verbinden. Die künstlerischen Positionen setzen sich mit ihrer Herkunft aus kolonial geprägten Landschaften auseinander, indem sie historische Realitäten über ihre künstlerischen Arbeiten aufeinanderprallen lassen. In der Ausstellung entstehen Verbindungsnetze, die stetigen Transformationen unterliegen, sich einem hegemonialen Verständnis von Geschichte und Identität widersetzen und ein tieferes Verständnis für unsere stetig mutierende Welt hervorrufen.

Künstler:innen: Tin Ayala, Parisa Babaei, Emma Ben Aziza, Maéva Conderolle, Simon Gabourg Kuratorisches 
Kuratorisches Team: Oulimata Gueye, Bettina Korintenberg, Thomas Charil, Gabriel Rossel Santillán
Eine Kollaboration mit: Post-diplôme Art 2023-2024 of the École Nationale Supérieure des Beaux-Arts de Lyon (Ensba Lyon)