MYRIAM HOLME – Viele finden ganz gut, was ich mache

Myrriam Holme – Viele finden ganz gut, was ich mache
Foto: © Künstlerin, VG Bildkunst Bonn 2023

Städtische Galerie Fruchthalle Rastatt : | Laufzeit: 09.12.2022 bis 01.05.2023

MYRIAM HOLME

Der Titel der Ausstellung in der Städtischen Galerie Fruchthalle in Rastatt basiert auf einer Collage, die die Bildhauerin und Malerin Myriam Holme im Rahmen ihrer Serie „poetry of the week“ fertigte. Diese Collagen auf Papier kombinieren schriftbasierte Versatzstücke mit verschiedenen Gestaltungstechniken. Die Serie ist eine logische Erweiterung ihrer künstlerischen Arbeit, in der den Titeln, die oft ebenfalls als Epigramme, also sehr kurze Gedichte funktionieren, eine erweiternde und poetische Bedeutung zukommt. Eine Auswahl von 21 Collagen aus dieser Reihe wird nun erstmals im musealen Rahmen präsentiert und mit einer raumgreifenden Installation bildhauerischer Arbeiten in Beziehung gesetzt. Diese Arbeiten, die auf dem Boden liegend präsentiert werden, basieren maßgeblich auf gebogenen Aluminiumplatten, die sich tastend in den Raum einfinden und mit der postmodernen Architektur der Fruchthalle in Beziehung treten. So werden verschiedene Perspektiven und Blickwinkel in einem facettenreichen Zusammenspiel von silber-glänzendem Aluminium und Farbe eröffnet und die Ausstellung auch zur sinnlichen Erfahrung.

Myriam Holme: AUsstellungsansicht;
© Foto: Frank Hoffmann, Bildkunst Bonn 2020

Zur Künstlerin:

Myriam Holme (*1971 in Mannheim) studierte von 1996 bis 2002 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. Sie selbst lehrte an den Kunstakademien in München, Düsseldorf und erhielt Stipendien vom Kunstfonds Bonn, dem Land Baden-Württemberg und der Deutschen Akademie Rom. 2017 wurde sie mit dem Kubus-Kunstpreis für erweiterte Malerei im Kunstmuseum Stuttgart ausgezeichnet. Holme war mit ihren Werken mit Einzel- und Gruppenausstellung in Museen in Deutschland und im Ausland vertreten.