Mack im ZKM

Heinz Mack.| ZKM Karlsruhe | 16.09.23 – 07.04.2024 | Eröffnung: 15.09.2023


Heinz Mack gehört zu den wichtigsten deutschen Künstlern der Nachkriegsgeneration, die das Verhältnis von Kunst und Technik neu geprägt haben. Licht und Bewegung sind für Mack, der zusammen mit dem Künstler Otto Piene 1957 in Düsseldorf die Gruppe ZERO gegründet hat, die zentralen Themen seiner Arbeit. Neben seiner Malerei, Skulptur und dem grafischen Werk nimmt die Kinetik einen bedeutenden Stellenwert in seinem Werk ein. Als einer der ersten Künstler in Deutschland begann er in den 1950er-Jahren auf der Suche nach einer neuen Harmonie zwischen Mensch, Natur und Technik mit kinetischen Prinzipien in der Kunst zu arbeiten. Sein Werk hatte auf folgende Generationen von Künstlerinnen und Künstlern großen Einfluss. In den Lichthöfen des ZKM werden in der Ausstellung u.a. großformatige kinetische Installationen, monumentale Lichtstelen und lichtreflektierende Kuben und Rotoren aus allen Perioden des künstlerischen Schaffens des im Rheinland lebenden Künstlers präsentiert.