BLACK FLAGS. Edith Dekyndt, William Forsythe, Santiago Sierra

ZKM Karlsruhe  | 22.06. – 06.10.2024 | Lichthof 8 +9

Santiago Sierra: North 15 | © Künstler, VG Bild-Kunst, Bonn, 2024, ZKM Karlsruhe

Die Ausstellung »BLACK FLAGS« präsentiert im Lichthof 8+9 des ZKM drei ausgewählte Werke zum Motiv der schwarzen Flagge: die Installation »Black Flags« (2014) des US-amerikanischen Choreografen und Künstlers William Forsythe, in der zwei Industrieroboter schwarze Fahnen mit digitaler Präzision bewegen, die immersive Foto- und Klanginstallation »Black Flag« (2015) des spanischen Konzept- und Performancekünstlers Santiago Sierra, in der das Aufstellen der schwarzen Flagge als ikonisches Symbol der anarchistischen Bewegung am geografischen Nord- und Südpol dokumentiert wird, und das Video »Ombre indigène, part 2, Martinique« (2014) der in Brüssel lebenden Künstlerin Edith Dekyndt, das eine Fahne aus schwarzen Haaren zeigt.

Die Ausstellung lädt dazu ein, sich eine Zukunft vorzustellen, in der wir eingebettet in ein komplexes ökologisches System ethischer und rücksichtsvoller handeln.