175 Jahre Kunsthalle und Interimspräsentation

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe im kunstportal-bw

Vor 175 Jahren – am 01. Mai 1846 – wurde die Kunsthalle Karlsruhe mit dem Gebäude von Heinrich Hübsch eröff­net. Bis heute ist es in großen Teilen seiner originalen Substanz erhalten und gehört damit zu den ältesten Mu­seumsbauten in Deutschland. Das Jubiläumsjahr 2021 markiert die Schnittstelle zwischen Vergangenheit und Zukunft, denn die Kunsthalle verändert sich: Sie geht in eine mehrjährige Schließzeit, um sich nach Jahren in Interims­domizilen neu und zeitgemäß zu präsentieren. Mit der Herstellung von Barrierefreiheit, der Verbesserung der räumlichen Orientierung und der Erneuerung der technischen Infrastruktur werden wichtige Schritte unternommen, das Museum ins 21. Jahrhundert zu führen. Zudem wird sich nach Abschluss der Sanierungsmaßnahmen die eindrucksvolle Sammlung in völlig neuem Glanz präsentieren. Vorher wird die Kunsthalle im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien mit einem Interimsstandort zu Gast sein und voraussichtlich von 2022 bis 2024 dort ausgewählte Werke ihrer Sammlung präsentieren. Über einen konkreten Termin zur Schließung der Kunsthalle wird zu gegebenem Zeitpunkt gesondert informiert.

Mehr Informationen auf der Website der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe:
Zurück in die Zukunft!