René Acht. (1920 – 1998)

Ausstellung des Kunstmuseum Singen | 10.10.2021 – 09.01.2022

René Acht, der in Freiburg und Frankreich lebte und arbeitete, war einer der bedeutendsten Schweizer Künstler des 20. Jahrhunderts. Werke des Malers, Zeichners und Papierschneiders finden sich in internationalen Leitmuseen und Sammlungen; auf der documenta 2 und der 5. Biennale in Sao Paulo war er vertreten. Dominiert in der ersten Hälfte seines Schaffens die Nähe zum Informel, so wendete er sich in den 1970er Jahren in seiner Malerei und mit seinen Scherenschnitten reduzierten, konkret-konstruktiven Gestaltformen zu.

Die Retrospektive, reich an Entdeckungen, will das sechzig Jahre umfassende Gesamtwerk und Achts zentrales Bildzeichen ›Haus‹ wieder ins Bewusstsein heben.

Eine Kooperation mit dem Nachlass René Acht und dem Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen.